Rathaus Nauheim

Am 14. März 2021 – SPD wählen!

Unsere Schwerpunkte:

Soziales

Gehören weg: Kita-Gebühren und Barrieren 

Wohnen

In Nauheim müssen mehr faire Mieten einziehen

Umwelt 

Naherholung ausbauen: Damit der Hegbachsee keine Insel bleibt

Gewerbe

Wenn Gewerbe wächst, gedeiht die Gemeinde

Ehrenamt

Kosten nicht auf Ehrenamtliche abwälzen: Ehrensache

Für ein soziales und gerechtes Nauheim

Nur wenn alle gehört werden, wird es für alle gut

Die SPD Nauheim wird für ein generationengerechtes Miteinander im Alltag unserer Gemeinde eintreten. Das bedeutet für uns, dass bei jeder politischen Entscheidung, die daraus resultierenden Konsequenzen, für alle Bürgerinnen und Bürger, berücksichtigt werden müssen. Außerdem muss Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters die Möglichkeit gegeben werden, ihre Meinung zum Thema abzugeben. Wir erkennen an, dass nur durch diesen Prozess jeder Einzelne Verantwortung dafür tragen kann, ein zukunftsorientiertes, soziales Miteinander gemeinsam zu gestalten.

Ein für uns alle entscheidendes Ziel ist der Zusammenhalt und das Verständnis, auch die Meinungen anderer zu akzeptieren. Wir werden für unsere Gemeinde in Fragen, die uns alle unabhängig des Alters betreffen, die generationenübergreifende Bürgerbefragung in den Mittelpunkt unserer Anstrengungen stellen.

Und das heißt konkret?

  • Mehr Beteiligung: Regelmäßige Bürgerbefragungen – digital und analog!
  • Gesicherte Gesundheitsvorsorge – Fachärtzliche Versorgung sicherstellen!
  • Kostenfreies Bildungsangebot – Kita-Gebühren abschaffen!
  • Inklusion umsetzen: Bauliche und digitale Barrierefreiheit sicherstellen!
  • Sicherheit gewährleisten: Straßenbeleuchtung und Fußwege modernisieren!

Daniel Schmidt

Grundschullehrer
Listenplatz 1

Daniel Schmidt
Mehr über mich

Als Naumer Bub wohne ich seit meiner Geburt in Nauheim. Der schönste Wohn- und Lebensort, den ich mir vorstellen kann. Hier bin ich nicht nur als Schüler zur Grundschule gegangen, sondern habe auch mit viel Leidenschaft die ersten Schritte auf meinem Weg zum Grundschullehrer gemacht.

Neben zahlreichen musikalischen Engagements gehört das Theaterspielen zu meinen liebsten Hobbys. Voller Elan habe ich beim EHV als schüchterner Herr Taschenbier, bösartiger Captain Hook und leidenschaftlicher Gomez Addams die ‚Bretter, die die Welt bedeuten‘ erobert. Seit mehreren Jahren auch erfolgreich die der Nauheimer Gemeindevertretung.

Unterschiede? Mehr Improvisation – Text muss trotzdem gelernt werden.

Sanja Schneider

Angestellte im öffentl. Dienst
Listenplatz 2

Sanja Schneider
Mehr über mich

Seit 2004 lebe ich mit meiner Familie in Nauheim. Nur einen Steinwurf entfernt von Helmut Schmidts Wohnhaus verbrachte ich meine Kindheit und Jugend in Hamburg Langenhorn. Fremde Länder und Reisen begeisterten mich von Kindheit an und so war es klar, dass mich meine berufliche Laufbahn in den Tourismus und Luftverkehr führte. Heute bin ich für die hessische Landesverwaltung tätig. Ich engagiere mich im SPD Ortsverein Nauheim, da es mir sehr am Herzen liegt, dass unsere schnuckelige Lebensoase Nauheim eine noch schönere und lebenswertere Heimat für alle Menschen wird.

 Ich mache mich dafür stark, dass die Menschen der SPD vertrauen und sich nicht Populisten zuwenden. Die Bedürfnisse und Wünsche der Bürger*innen Nauheims stehen für mich an erster Stelle – auch wenn wir uns dafür mit den anderen demokratischen Parteien der Mitte zusammen raufen müssen. Klare Kommunikation und Transparenz stehen für mich im Vordergrund. Ich werde mich auch für die Stärkung der Rolle von Frauen und deren Gleichberechtigung einsetzen.

Frank Schmitz

Pflegedienstleiter
Listenplatz 3

Mehr über mich

Seit 40 Jahren arbeite ich im Gesundheitswesen mit Menschen in sozialen Randgruppen. Dabei habe ich lernen dürfen, wie wichtig Respekt, Akzeptanz und soziale Gerechtigkeit sind.

Unterschiedliche Aufgaben in Vereinen haben mir zudem gezeigt wie wertvoll Gemeinschaft ist. Ich habe einen hohen Respekt und Dankbarkeit für die vielen Ehrenamtlichen in Vereinen und Verbänden – als Mitglied, als Familienvater und als Kommunalpolitiker. Verantwortung übernehmen, wo Bedarf ist. Verantwortung einfordern wo Möglichkeiten bestehen. Dies versuche ich nicht nur als Dozent bei der Ausbildung von Führungskräften in der Pflege zu vermitteln. Auch gebe ich diese Haltung in meiner Familie an meine Söhne weiter.

Miriam Bach

Studentin
Listenplatz 4

Mehr über mich

Ich bin Miriam Bach (21) und bin seit 19 Jahren Nauheimerin. Schon als Schülerin habe ich mich für andere eingesetzt – mit Leidenschaft. Als Kreisschulsprecherin konnten wir mit Aktionstagen und Unterschriftensammlungen einiges erreichen. Als Juso habe ich für saubere Spielplätze gestritten – und für Ampeln für die Sicherheit.

Ich studiere Politik-wissenschaft und arbeite als Nachhilfelehrerin. Und ich habe noch eine Leidenschaft: Theater spielen im „dorfweit“ bekannten EHV. Egal, ob TinkerBell oder singende Spielkarte. In andere Rollen zu schlüpfen macht mir unglaublichen Spaß.

Karl-Norbert Merz

Bankkaufmann
Listenplatz 5

Mehr über mich

Mein Name ist Karl Norbert Merz. Ich wohne im alten Ortskern von Nauheim. Als Bankkaufmann arbeite ich bei einem regionalen Kreditinstitut. Die Verbundenheit zur Region ist mir wichtig. Nauheim ist liebenswert. Daher bringe ich mich mit dem ein, was ich kann und weiß.

Als Gemeindevertreter-vorsteher kann ich genau das tun. Zuhören können, Fragen klären, Probleme lösen. Ideen finden. Das treibt mich an. Auch als Ortsgerichtsvorsteher und als Schatzmeister im Sozialpsychiatrischen Verein Groß-Gerau. In der nächsten Zeit will ich ein CKC (Cooking Kids Camp) entwickeln.

Wollen Sie wissen, was das ist? Sprechen Sie mich an.

Hildegard Neiß

Betriebs- und Volkswirtin
Listenplatz 6

Mehr über mich

Mein Name ist Hildegard Neiß. Bei der letzten Kommunalwahl wurde ich von Ihnen als Gemeindevertreterin gewählt, um Ihre Interessen als Betriebs- und Volkswirtin in unserer Gemeinde zu vertreten. 

Als alteingesessene Nauheimerin ist mir das  eine Herzensangelegenheit. Unabhängig der Altersgruppen in unserer Gemeinde ein gutes und soziales Miteinander weiterhin voran zu bringen. Wichtig für uns alle ist, aus einem “wir wollen“ ein “wir werden“ zu  erreichen, um unsere Gemeinschaft zu stärken.  Deshalb bitte ich um Ihre Stimme; denn vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht. (Ludwig Börne)

Für bezahlbares Wohnen in Nauheim

In nauheim müssen faire mieten einziehen

Nauheim, im Zentrum des Rhein-Main-Gebietes, mit guten Verkehrsanbindungen innerhalb der Metropolregion, ist eine attraktive und beliebte Gemeinde zum Wohnen. Im Rahmen des zu erwartenden Zuzuges in die Region ist auch für Nauheim wachsendes Interesse und damit verbunden steigende Miet- und Kaufpreise zu erwarten.

Wohnen ist ein Grundrecht, welches allen Bürgerinnen und Bürgern, unabhängig vom finanziellen Status zusteht. Daher muss sich die Gemeinde gestaltend in den Wohnungsmarkt einbringen um Nauheim für alle Bevölkerungsschichten „wohnbar „zu machen, damit mehr faire Mieten in Nauheim einziehen.

Und das heißt konkret?

  • Bezahlbaren Wohnraum fördern!
  • Vorhandene Ressourcen nutzen!
  • Alternative Wohnformen entwickeln!
  • Gestaltend wirken und Verantwortung übernehmen!
  • Bauträger, Investoren und Handwerker zusammenbringen!

Michael Schneider

Dipl. Betriebswirt
Listenplatz 7

Mehr über mich

Seit 2004 lebe ich mit meiner Familie in Nauheim. Als leidenschaftlicher Vollblutmusiker bin ich in der Musikgemeinde Nauheim und im Kreis Groß-Gerau gut vernetzt. Mein Beruf hat mich in den letzten 20 Jahren auf alle Kontinente geführt und mir gezeigt, wie wertvoll unsere Lebensstandards in Nauheim, in Deutschland, in Europa sind. Daher stehen für mich die Gemeinschaft und die Menschen in Nauheim im Mittelpunkt.

Ich mache mich dafür stark, dass wir einander künftig besser zuhören, um besser zu verstehen, was uns in Nauheim bewegt, und zwar sowohl heute als auch auf lange Sicht. Denn das ist die beste Grundlage, um die Themen, die uns alle bewegen, schnell und entschlossen anzugehen. Nur so bekommen wir es hin, dass es in Nauheim noch besser wird, auch wenn wir dabei althergebrachte Gräben überwinden müssen. Dafür braucht es auch mehr Offenheit, Transparenz, Ehrlichkeit und Kommunikation mit allen. Viele Themen betreffen uns alle gleichermaßen in Nauheim: Wirtschaft, Wohnen, Umwelt u.v.m. Darüber dürfen wir vor allem aber auch unsere Kinder, Senioren und alle, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind, nicht vergessen und nicht alleine lassen. Dafür stehe ich mit ganzer Kraft.

Lisa Cossu

Einzelhandelskauffrau
Listenplatz 8

Mehr über mich

Ich bin Lisa Cossu. Meine Leidenschaft ist die Vereinsarbeit. Ich bin Mitglied im EHV, DRK und singe im Kirchenchor. Dort bin ich für Jung und Alt da. An erster Stelle stehen für mich die Vereine. Mir ist ein Band zwischen Jung und Alt wichtig. Da jung von alt lernt, aber auch alt von jung. Ich arbeite im Sanitätshaus. Meine größte Leidenschaft ist das Theater spielen. Auf der Bühne kann ich sein wer ich will.

Robin Reubert

Bankbetriebswirt
Listenplatz 9

Mehr über mich

Ich stehe für ein weniger verschuldetes Nauheim und für Wege um den Schuldenabbau voranzubringen, ohne die Bürger mehr zu belasten.

Des Weiteren stehe ich für mehr Klarheit und eigene Standpunkte innerhalb der SPD. Die Programme der einzelnen Parteien sind sich zu ähnlich geworden. Der Wähler muss wie in den 70er wissen wofür die Partei steht.

Politik beginnt auf kommunaler Ebene, wenn wir es schaffen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich Gedanken um Ihre Gemeinde machen, dann erfolgt darauf auch ein Transfer auf Bundesebene. Politik muss wieder interessanter werden, dafür setze ich mich ein!

Kerstin Deimer

Volljuristin im öffentl. Dienst
Listenplatz 10

Mehr über mich

Ich heiße Kerstin Deimer, bin verheiratet und lebe seit 1971, also ziemlich lange – sehr gern – in Nauheim. KiTas und Schulkindbetreuung, Schule und Vereine kenne ich auch dadurch, dass ich Mutter zweier inzwischen erwachsener Kinder bin, recht gut. Dieser Ort mit seinen Menschen ist mir ans Herz gewachsen und ich empfinde ihn als meine Heimat!

Seit 2007 bin ich kommunalpolitisch als Gemeindevertreterin aktiv und war in dieser Zeit vor allem im Sozialausschuss tätig, weil mir kulturelle Themen und soziale Gerechtigkeit für alle Generationen besonders wichtig sind. Beruflich arbeite ich als Juristin im öffentlichen Dienst.

Ich würde in den nächsten Jahren sehr gerne weiter in und für unseren Ort politisch tätig sein und so mithelfen, Nauheim für alle seine Einwohner*innen gerecht und noch lebens- und liebenswerter zu gestalten!

Wolfgang Matheis

Dipl. Ingenieur
Listenplatz 11

Mehr über mich

Ich heiße Wolfgang Matheis und wohne seit 2008 einen Steinwurf von der Grundschule entfernt. Während meiner beruflichen Tätigkeit habe ich z.B. für eine geringere Umweltbelastung aller PKWs gearbeitet. Umwelt ist ein hohes Gut. Als Opa unterstütze und fördere ich die Entwicklung unserer Enkelin. So werde ich mich auch um Ihre Anliegen kümmern und Jedem das entsprechende Gehör verschaffen. Für die Umsetzung aller mir vorgetragenen Bürgerbelange werde ich kämpfen.

Alicia Rusitzka

Duale Studentin
Listenplatz 12

Mehr über mich

Fast mein ganzes Leben wohne ich schon in Nauheim. Daher ist es für mich nur selbstverständlich, mich für meine Heimatgemeinde zu engagieren. Im Zuge meines Dualen Studiums konnte ich schon einige Erfahrungen im Bereich Verwaltung und Administration sammeln. Das heißt aber nicht, dass ich mich nur hinter grauen Akten verstecke. Gerne bin ich Vorort am Geschehen, um einen genauen Blick für die Lage zu bekommen.

Mir ist es wichtig, dass ich für meine Mitmenschen ein offenes Ohr bieten kann. Dabei kann es sich um persönliche Anliegen, Probleme oder Verbesserungsvorschläge handeln. Wenn mich ein Thema fesselt verfolge ich es bis zum Ende, um das beste Ergebnis für alle Beteiligten zu erreichen. In solchen Fällen konnte ich mich in der Vergangenheit etliche Male auf die Zusammenarbeit im Ortsverein verlassen.

KlimaschutzPlan bis 2026

Für unser Nauheim von Morgen

Wir halten unser Wasser sauber, die Böden gesund, die Luft rein und unsere Umwelt intakt. Nachhaltig, konsequent für ein ökologisches Nauheim durch Handeln statt nur Reden! Deshalb erarbeiten wir bis 2026 einen Plan, damit Nauheim bis zum Jahr 2030 weitgehend treibhausgasneutral wird.

Entschieden setzen wir uns dafür ein, unseren Seichböhl mit seiner Artenvielfalt gesund und intakt zu halten. Für ein Entwicklungskonzept für das Gebiet um den Hegbachsee unter weiterer Bürgerbeteiligung setzen wir uns ebenso ein wie für den Ausbau des Radwegenetzes in Nauheim. Wir setzen auf Elektromobilität, Ladesäulen, die Anschaffung von Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechnologien für unsere Gemeinde und ein Fotovoltaik-Konzept für sauberen Strom. Wir machen uns für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Klärwerks und hellen Asphalt auf Nauheims Straßen zur Verringerung der Luft- und Erderwärmung stark. Außerdem begleiten wir den Flughafenausbau und die Urteilsumsetzung zur Südumfliegung kritisch – mit Augenmaß und Sachverstand.

Und das heißt konkret?

  • Klimaneutrales Nauheim bis 2030!
  • Vielfalt erhalten: Tier- und Pflanzenvielfalt im Seichböhl schützen!
  • Naherholung ausbauen: Naherholungskonzept für den Hegbachsee!
  • Für saubere Luft: Umfassendes Nauheimer Radwegekonzept!
  • Für sauberes Wasser: Klärwerk modernisieren!
  • Technologie nutzen: Gezielter Einsatz von alternativen Antriebstechnologien, Fotovoltaik und hellem Asphalt!
  • Mit Augenmaß und Sachverstand: Kritische Begleitung der Südumfliegung und des Flughafenausbaus!

Fabian Hofmann

Selbstständiger Bankkaufmann
Listenplatz 13

Mehr über mich

Mein Name ist Fabian Hofmann. Ich arbeite selbstständig im Bereich Immobilien und Finanzen. Nauheim ist schon immer mein zu Hause. Seit klein auf bin ich in Nauheimer Vereinen tätig.

Vereinsarbeit liegt mir persönlich sehr am Herzen. Des Weiteren ist mir die Förderung von Gewerbe-treibenden wichtig. Es soll attraktiv sein ein Unternehmen in Nauheim zu führen. Dafür müssen wir Möglichkeiten schaffen und kein Budget kürzen.

Jennifer Winzer

FSJ Evangelische Kirche
Listenplatz 14

Mehr über mich

Meine große Leidenschaft ist die Pfadfinderei. Hier in Nauheim betreue ich zwei Kindergruppen, die Pikas und die Heringe. Gemeinsame Abende am Lagerfeuer sind für mich die Schönsten. Mein Freiwilliges Soziales Jahr macht mein Hobby zum Beruf: Bei der evangelischen Jugend betreue ich Freizeiten und Schulungen. Am liebsten sind mir Geländespiele mit den Jugendlichen.

Meine zweite große Leidenschaft ist die Politik. Diese habe ich im Kinder- und Jugendparlament als Vorsitzende entwickelt. Gemeinsam haben wir den Skaterpark erneuert. Das motiviert mich bis heute, Nauheim zu verbessern.

Marcel Lovasz

Fachkraft für Lagerlogistik
Listenplatz 15

Mehr über mich

Ich heiße Marcel Lovasz. Wenn ich meine Person beschreiben soll, würde ich mich als Sympatisch, willensstark und fair beschreiben.

Zu meiner Geschichte:

Ich wurde Zeuge davon, wie jemand von einer Gruppe gemoppt wurde. Viele standen drumherum und haben nichts unternommen. Ab diesem Zeitpunkt wusste ich das niemand außer ich selbst eingreifen würde, um das Geschehene zu beenden. Also beendete ich das. 

Genauso werde ich mich auch für die Nauheimer*innen einsetzen. Direkt und mit Herz.

Dagmar Schneberger-Splitt

Schulleiterin
Listenplatz 16

Mehr über mich

Mein Name ist Dagmar Schneberger-Splitt. Seit 24 Jahren lebe ich in Nauheim. Geboren bin ich in Rüssels-heim. Ich komme aus einer großen Opel-Arbeiterfamilie. Früh stand für mich fest, ich werde Lehrerin.

Seit 33 Jahren arbeite ich nun an einer Grundschule.  Dort setze ich mich für die Schwächsten in unserer Gesellschaft ein, für unsere Kinder. Bildung ist für mich der Schlüssel für Teilhabe, Freiheit und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Bildungschancen dürfen nicht sozial vererbt sein. Ich setze mich für den Zugang zu guter Bildung in gut ausgebauten Ganztagsschulen ein.

Dominic Schroeter

Briefträger
Listenplatz 17

Mehr über mich

Ich lege sehr großen Wert auf Gerechtigkeit. Politik ist für mich Leidenschaft. Die Vorstellung Nauheim noch schöner und angenehmer zu gestalten motiviert mich.

Ausschlaggebend für mich aktiv zu werden war ein Treffen mit Freunden. Allesamt Angestellte und eher Geringverdiener. Das Desinteresse zum einen am politischen Geschehen, und zum anderem die Unwissenheit welche Partei ihr Programm für sie günstig ausrichtet und bei einigen auch das Eingehen auf Parolen von rechts ließen mir keine Ruhe.

Elke Merz

Chefarztassistentin
Listenplatz 18

Mehr über mich

Mein Name ist Elke Merz. Ich arbeite in einer Klinik. Seit vielen Jahren lebe ich in Nauheims altem Ortskern. Groß geworden bin ich in einer Familie mit 3 Generationen. Da lernte ich, dass rücksichtsvoller Umgang miteinander gut ist. Dass Gemeinsamkeit stärkt. Das ist auch in Nauheim so. Eine kleine, nette Gemeinschaft mit viel Schönem. Ich sehe aber auch Dinge, bei denen mehr getan werden könnte. Dabei denke ich an Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft. An ältere Menschen. An sozial Schwächere. Ich möchte für diese Gruppen gemeinsame Projekte organisieren.

Gewerbe stärken und Fördern

Mit unseren 3 Turbos: Voraussetzungen verbessern, bestehendes Gewerbe stärken und neues Gewerbe ansiedeln

Unsere Gastronomie, unseren Einzelhandel, unser Handwerk, unser Instrumenten-handwerk, unsere Dienstleistungs- und alle weiteren Betriebe zu unterstützen und zu fördern ist uns ein zentrales Anliegen. Sowohl unser bestehendes als auch zukünftiges Gewerbe benötigt klare und verlässliche Rahmenbedingungen, um erfolgreich zu sein und aufblühen zu können. Gerade in der Corona-Krise wurde das Nauheimer Gewerbe vor extreme Herausforderungen gestellt. Daher hat die SPD Nauheim entschlossen, schnell und unbürokratisch gehandelt.

Wenn Sie die SPD Nauheim wählen, dann werden wir:

  • Voraussetzungen verbessern: Gewerbeförderung den wichtigen Stellenwert zumessen, den sie verdient.
  • Bestehendes Gewerbe stärken: Weiterhin bestehendes Gewerbe gezielt, konkret und unbürokratisch mit digitalen und analogen Konzepten und Aktionen unterstützen.
  • Neues Gewerbe ansiedeln: Neue, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Unternehmen für Nauheim gewinnen.

Denn ein blühendes Wirtschaftsleben ist für Nauheim wichtig. Damit wird die Nahversorgung der Bürger*innen gesichert. Es werden sichere Arbeitsplätze geschaffen und wir generieren Gewerbesteuereinnahmen für Nauheim.

Und das heißt konkret?

  • Förderung ausbauen: Endlich ausreichend Haushaltsmittel bereitstellen!
  • Unsere Forderung: Schaffung einer eigenen Verwaltungsstelle zur Gewerbeförderung!
  • Unbürokratische Hilfe: Gastro-Liste, digitale Firmen-Porträts, Runder Gewerbe-Tisch u. V. m. ausbauen und weiterentwickeln!
  • Kernmarke als “Moderne Musikgemeinde” nachhaltig stärken!
  • Gewerbeförderung und Umweltschutz zusammendenken: Überhöhten Flächen- und Ressourcenverbrauch vermeiden!

Thomas Zwiorek

Bäcker
Listenplatz 19

Thomas Zwiorek
Mehr über mich

Ich bin Thomas Zwiorek. Seit 20 Jahren setze ich mich für die Jugendarbeit bei der SKV Nauheim ein. Das Naherholungsgebiet Hegbachsee liegt mir sehr am Herzen. Mit der Eisenbahn habe ich die Gelegenheit, Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das Hobby verbindet Generationen und man kommt mit vielen  Menschen in Kontakt. Regelmäßig besuche ich verschiedene Kindergärten. In der Weihnachtszeit backe ich mit den Kindern Lebkuchen.

Die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen ist mir wichtig. Unter anderem engagiere ich mich beim Kinder- und Jugendfest in Nauheim.

Ashley Kovacs

Bankkauffrau
Listenplatz 20

Ashley Kovasc
Mehr über mich

Ich möchte Nauheim noch familienfreundlicher werden lassen. Unsere Gemeinde ist geografisch sehr interessant im Rhein-Main Gebiet, da attraktive Arbeitgeber vor unserer Tür sind. Es muss für jeden, der sich in unserer schönen Gemeinde niederlässt eine Versorgung in Form von Kinderbetreuung, die bezahlbar ist, gewährleistet sein. Auch Fachärzte müssen müssen wieder mehr Zugang in kleinere Gemeinden finden und deren Attraktivität erkennen. Es kann nicht sein, dass es bis zu einem halben Jahr für einen Facharzttermin dauert. Daher stehe ich für die Aufwertung der sozialen Bedürfnisse unserer Bürger.

Oguz Yilmaz

Speditionskaufmann
Listenplatz 21

Oguz Yilmaz
Mehr über mich

Mein Name ist Oguz Yilmaz , ich bin 32 Jahre alt, verheiratet  und habe 2 Kinder, Ich wohne seit 2014 in Nauheim.

Wenn ich gewählt werde würde ich mich für folgende Punkte ganz besonders engagieren, da ich hierzu meine persönliche Stärken sehe für unsere Gemeinde:

  • Verbesserung der Sozialeinrichtungen im Zusammenhang mit Kinderschulwegen.
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Lage durch Ansiedlung von neuem Gewerbe.
  • Das kommunale Leben verbessern und die Beteiligung junger Menschen am kommunalen Leben erhöhen.
  • Anreize für unsere aktuellen Angebote in Nauheim im Bezug auf : Verein , Gewerbe , Familien etc.

Ich möchte für die Zukunft von mir und meinen Kindern in Nauheim ein Wörtchen mitreden dürfen genauso wie es in jeder Familie der Fall ist!

Rosalia Radosti

Dipl. Betriebswirtin
Listenplatz 22

Rosalia Radosti
Mehr über mich

Ich bin 48 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in Nauheim. Meine Eltern sind gebürtige Italiener und seit über 50 Jahren in Deutschland. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Schulkindern. Ich habe einen typischen sozialdemokratischen Lebenslauf. Nach meinem Realschulabschluss habe ich meine Ausbildung zur Bankkauffrau abgeschlossen und danach auf dem Abendgymnasium mein Abitur nachgeholt. In den darauffolgenden Jahren habe ich ein berufsbegleitendes Studium als Dipl.-Betriebswirtin (FH) abgeschlossen. Mir war es immer wichtig als Frau meine Selbständigkeit zu bewahren, auch mit Kindern. Deshalb habe ich mich vor zwei Jahren mit anderen Eltern für die Erweiterung der Schulkindbetreuung eingesetzt, damit alle Kinder einen Platz bekommen. Ich engagiere mich seit einigen Jahren im Vorstand vom Förderverein der Grundschule Nauheim, da es mir schon immer wichtig war, etwas für die Gemeinschaft zu tun. In meiner Freizeit renoviere oder verändere ich mit meinem Mann immer irgendwelche Dinge an unserem schönen Haus. Das erdet mich und macht mir große Freude.

Jörg Splitt

Kfm. Angestellter
Listenplatz 23

Jörg Splitt
Mehr über mich

Ich wurde vor 59 Jahren in Groß-Gerau geboren, bin zuerst nach Rüsselsheim gezogen und lebe nun seit 24 Jahren mit meiner Frau in Nauheim. Ich bin parteilos, trage aber den sozialdemokratischen Gedanken eines gerechten Miteinanders in mir. In Nauheim herrscht ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum, daher möchte ich mich für mehr sozialen Wohnungsbau einsetzen.

Marion Wolf

Rentnerin
Listenplatz 24

Marion Wolf
Mehr über mich

Ich bin seit Geburt Nauheimerin und werde es soweit es möglich ist auch immer bleiben.

In meiner Jugendzeit war ich schon immer eine gute Teamspielerin (Tischtennis und Handball). Meine große Leidenschaft sind Zahlen, denn ich bin ein „Zahlenmensch“. Aber auch ein Familienmensch bin ich, denn für mich geht die Familie über alles, auch wenn ich mal mich etwas zurückfahren muss. Meiner Leidenschaft für Zahlen gehe ich auch heute, als Rentnerin, nach indem ich wöchentlich in einem Blumenladen die Büroarbeiten teilweise übernehme und bei VdK Hessen-Thüringen OV Nauheim als Kassenführerin tätig bin. Meine 2. Leidenschaft lebe ich bei meiner Familie und Freunden aus, indem ich sie mit Selbstgestricktem oder Gehäkeltem überrasche und beschenke.

Nauheimer Helden – Ehrenamtliche

Kosten nicht auf Ehrenamtliche Abwälzen – Ehrensache

Zivilgesellschaftliche Organisationen, Ehrenamt und individueller Einsatz für andere sind DIE zentralen Säulen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in der Gemeinde Nauheim. Damit das so bleiben kann, müssen die Rahmenbedingungen für ehren-amtliches Engagement in Nauheim weiter verbessert werden. Daher setzt sich die SPD Nauheim für den Erhalt und Ausbau der Vereinsförderung ein – und zwar finanziell und infrastrukturell. Dazu zählt für uns auch insbesondere die wertschätzende Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen.

Nauheim ohne seine unzähligen Ehrenamtlichen? Undenkbar! Deswegen muss deren Arbeit auch seitens der Gemeinde mehr wertgeschätzt werden. Viele Nauheimerinnen und Nauheimer verbringen fast ihre gesamte Freizeit ehrenamtlich in einem Verein oder einer Organisation.  Dieses Engagement gehört auch entsprechend gewürdigt. Wir machen uns dafür stark, ein Vergünstigungsprogramm – in Kooperationen mit den Gewerbetreibenden – für Nauheim aufzulegen. Dazu könnten neben ermäßigten Eintritten für Nauheimer Veranstaltungen auch Vergünstigungen in Gastronomien und im Einzelhandel gehören. 

Und das heißt konkret?

  • Pflege und Erhalt vorhandener Sport- und Freizeitstätten
  • Tage des Ehrenamts: Sport, Kultur und Heimatpflege stärken
  • Engagement wertschätzen: Benefits für Nauheims Held*innen
  • Koordination der Vereinsarbeit durch Unterstützung und Beratung
  • Bedarfe prüfen und Räume schaffen: keine Kosten für Ehrenamtliche

Florian Stuber

Ausbilder
Listenplatz 25

Florian Stuber
Mehr über mich

Ich bin Florian Stuber (33). Seit fast 4 Jahren wohne ich schon hier in Nauheim. Schon kurz nach meinem Umzug nach Nauheim bin ich dem Ortsverein beigetreten, um was bewegen zu können. Ich war ein Gründungsmitglied der Jusos Nauheim und mische immer noch mit. Dank Corona und meiner Couch, habe ich das Laufen wieder für mich entdeckt und sehe bei meinen Runden viele aktive Nauheimer. Es gab in den 90er hier in Nauheim einen Trimm- Dich- Pfad, vielleicht wäre es Zeit für einen Neuen.

Bei meiner Arbeit als Ausbilder bei Opel, darf ich jeden Tag jungen Leuten den Einstieg ins Berufsleben erleichtern. Ich verbringe viel Zeit mit meiner Frau und unseren 2 Söhnen und wenn noch etwas Zeit übrigbleibt, programmiere und verdrahte ich kleinere Elektronik-Projekte oder zocke etwas auf meiner Konsole.

Ute Ansahl-Reissig

Rentnerin
Listenplatz 26

Ute Ansahl-Reisig
Mehr über mich

Ich wohne seit 1978 in Nauheim. Die Geschichte dieser Gemeinde hat mich gefesselt. Der Eintritt bei den Erzgebirgischen Heimatverein und dem Heimat- und Museumsverein Nauheim, lag auf der Hand. Meine Hobbies singen, handarbeiten und klöppeln waren auch ein Grund.

Tradition zu bewahren und neu zu pflegen ist mein Ziel.

Leben in Nauheim ist auch Politik. Sich einbringen in die täglichen Auseinandersetzungen. Mit Alt- und Neubürgern ein Miteinander zu gestalten ist für mich eine Aufgabe. Helfen, den Rücken zu stärken, für Fragen offen sein, für Argumente ein Ohr haben, seine Meinung sagen, miteinander reden, so sollte in Nauheim Politik gemacht werden.

Bernhard Wippel

Dipl. Politologe
Listenplatz 27

Bernhard Wippel
Mehr über mich

Ich möchte einen Impuls setzen mit einem eingängigen Zitat von Werner Schneyder, das mich immer wieder berührt, weil es das scheinbar Banale so grandios demaskiert:

„Der kultivierte alte Herr sprach von den guten alten Zeiten – und dachte an die Todesstrafe.“

Lassen Sie mich rasch noch mit einem bekannten Zitat von Willy Brandt fortfahren: „Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.“

Haben wir also den Mut zur Gestaltung der Zukunft und bedenken, dass es keine großen Entdeckungen und Fortschritte gibt, „solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“  (Albert Einstein)

Ursula Schumacher

Mitarbeiterin der SPD Kreis GG
Listenplatz 28

Ursula Schuhmacher
Mehr über mich

Ich bin Ursula Schumacher und 57 Jahre jung und wohne von Geburt an im schönen Nauheim, es gab nur ein kurzer Abstecher von 10 Jahren. Mein politisches Engagement bestand immer darin, dass ich mich für die Rechte der AN eingesetzt habe, sprich ich war gefühlt immer Betriebsratsvorsitzende, gefürchtet von den AG. Seit 2016 arbeite ich für den SPD Unterbezirk Groß-Gerau und seit 2019 auch für unsere Landtagsabgeordnete Kerstin Geis.

Ich möchte mich weiter für die Rechte und auch kleinsten Belange meiner Mitmenschen einsetzen, die Punkte ansprechen, für die die Politik nie Zeit hat, da „zu belanglos“! Nah an den Bürgern sein, zuhören, wo, was, woran es fehlt mitbekommen usw. das liegt mir am Herzen. Unter anderem auch:

  • Schulkindbetreuung (vor- und nachher, mit oder ohne Mittagstisch)
  • Unterstützung Alleinerziehender in allen Belangen wie Kinderbetreuung, Babysitten etc.
  • Mehr Angebote an Pflegekräften für diejenigen, die zuhause gepflegt werden können
  • Anwohnerparkausweise
  • Radwege
  • Mehr sozialer Wohnungsbau
  • Überhöhte Grundsteuer ändern

Daniel Becker

Fachangestellter für Büro-
kommunikation Listenplatz 29

Daniel Becker
Mehr über mich

Aufgewachsen in Nauheim, bin ich mit meinen Wurzeln hier doch ganz gut verankert. Hilfsbereit und da zu sein, dass ist für mich immer und immer wieder ein großes Steckenpferd. Und so kommt es, dass ich zwischenzeitlich seit fast 24 Jahren ein Teil der Nauheimer Feuerwehr bin. Durch diesen Zusammenhalt und das, was dahintersteckt, merkt man immer wieder ein Stück weit, wie wichtig es doch ist, auch in der Vereinsarbeit seine Fußstapfen drin zu haben und aktiv helfen und mitarbeiten zu können. Und so möchte ich vor allem in Zukunft auch für die Vereine und soziale Angelegenheiten in Nauheim da sein und weiterhelfen können.

Walter Hermann

Rentner
Listenplatz 30

Walter Hermann
Mehr über mich

Meine Name ist Walter Hermann und ich bin wohnhaft in Nauheim seit 1981 und habe 2 verh. Söhne.

Seit 1991 bin ich für die SPD in der Gemeindevertretung, seit 2011 im Gemeindevorstand, seit 2011 Vertreter für Nauheim  im Wirtschaftsabfallverband und seit 2016 Vertreter für Nauheim im Regionalverband Frankfurt/Rhein/Main. Außerdem bin ich seit 1989 Trainer für Jugendmannschaften und war Jugendleiter beim SV 07  Nauheim von 1996 bis 2006.

Mein Bestreben:

  • Lebens- und Liebenswertes Nauheim erhalten.
  • Zusammenleben von Jung und Alt fördern.
  • Flugbewegungen direkt über Nauheim vermeiden

Wir sind das NAU…

 

1  Daniel Schmidt
2  Sanja Schneider
3  Frank Schmitz
4  Miriam Bach
5  Karl-Norbert Merz
6  Hildegard Neiß
7  Michael Schneider
8  Lisa Cossu
9  Robin Reubert
10 Kerstin Deimer
11 Wolfgang Matheis
12 Alicia Rusitzka
13 Fabian Hofmann
14 Jennifer Winzer
15 Marcel Lovasz

Bernd Kemper

Angestellter im öffentlichen Dienst
Listenplatz 31

Bernd Kemper
Mehr über mich

Mein Name ist Bernd Kemper. Ich hatte bereits im Jahr 2018 die Ehre für Sie im Gemeinderat arbeiten zu dürfen. Dafür danke ich Ihnen.

An meine zivile Ausbildung anschließend war ich 12 Jahre in der Bundeswehr und wechselte dann auf die zivile Seite des öffentlichen Dienstes. Ich bin seit 2012 in Nauheim wohnhaft und meine Frau und ich haben diesen Ort lieben gelernt. Politik in Nauheim sollte daher wieder parteiübergreifend für Nauheim sein, so wie wir es in der Nauheimer SPD schon lange halten.

in Nauheim.

 

16 Dagmar Schneberger-Splitt
17 Dominic Schroeter
18 Elke Merz
19 Thomas Zwiorek
20 Ashley Kovacs
21 Qguz Yilmaz
22 Rosalia Radosti
23 Jörg Splitt
24 Marion Wolf
25 Florian Stuber
26 Ute Ansahl-Reissig
27 Bernhard Wippel
28 Ursula Schumacher
29 Daniel Becker
30 Walter Hermann
31 Bernd Kemper

Programm als PDF

Alle Positionen der SPD Nauheim zur Kommunalwahl 2021 zum Nachlesen in einem Dokument.

Noch nicht überzeugt?

Kommen wir ins Gespräch!